Car Sharing

Neuer Ebus-Server seit August 2003

Ich werde öfters gefragt, warum ich bei Stadtmobil Stuttgart (Car Sharing) Mitglied bin. Ich möchte darüber einen kurzen Einblick geben.

Was ist Car Sharing überhaupt und wie funktioniert es?

Mit Car Sharing hat man Zugriff auf einen Fahrzeugpool von verschiedenen Automodellen (Kleinwagen, Kombi, Bus, Caprio). Antatt ein eigenes Auto zu haben, teilt man sich verschiedene Autos mit anderen Menschen. Benötigt man ein Auto, dann kann man sich telefonisch oder über Web eine Auto reservieren. Die Autos können an festgelegten Orten abgeholt werden und müssen nach benutzung auch wieder dorthin zurückgebracht werden. Die Autos lassen sich über MitgliedsChipkarten bzw. Schlüssel öffnen.
Die Kosten für ein Auto setzen sich zusammen aus einmaliger Kaution, monatlichen Grundkosten, Zeitkosten und Kilometerkosten. (Alles nachlesbar unter VVS.Studiticket Tarif

Monatliche Grundkosten
Als Student zahlt man 4 Euro pro Monat (Unter der Vorraussetzung, dass man ein VVS Studiticket hat).

Zeitkosten:
Ein Smart (Kleinwagen) kostet z.b. 1,50 Euro pro Stunde. Nachts zwischen 0-6 Uhr zahlt man nichts (damit die Autos besser ausgelastet werden). Es gibt auch Tages- und Wochenpreise (20/115 Euro).

Kilometerkosten:
Bei einem Smart zahlt man ca. 18 Cent pro Kilometer. Ab dem 100. Kilometer 16 Cent. Benzin ist dabei inklusive! Sollte der Tank weniger als 1/4 gefüllt sein, so muss das Auto mithilfe einer Tankkarte betankt werden.

Für mich als Stuttgarter lohnt sich CarSharing wie folgt:

Statistik meines Fahrverhaltens

Jahr 2002: 260 Euro Gesamtkosten, 12 Fahrten, 783 Kilometer
Jahr 2003: 400 Euro Gesamtkosten, 25 Fahrten, 1269 Kilometer
Jahr 2004: 44 Euro Gesamtkosten, 4 Fahrten, 259 Kilometer